WARENANLIEFERUNG

Beste Rohstoffe sind die Basis und zugleich unabdingbare Voraussetzung für qualitativ hochwertige Erzeugnisse im Nahrungsmittelbereich. Dies gilt natürlich insbesondere für das Frischfleisch, welches wir für die Herstellung unserer vielen Spezialitäten benötigen und das wir ausschließlich bei ausgewählten und zertifizierten Lieferanten beziehen.
Die Anlieferung erfolgt bereits in den frühen Morgenstunden, um Frischeprodukte noch am selben Tag ausliefern zu können. Doch bevor die Rohware überhaupt in den Produktionsprozess gelangt, muss diese den strengen Kontrollen unserer Mitarbeiter standhalten. So werden u.a. Beschaffenheit, Aussehen und Temperatur der Ware und der Transportfahrzeuge genauso regelmäßig überprüft, wie die Einhaltung der Hygienenormen und die Angaben in den Begleitdokumenten. Die zusätzlich durchgeführten mikrobiologischen Analysen sind eine weitere Garantie dafür, dass nur einwandfreie Rohstoffe in die Produktion gelangen.

ZERLEGUNG

Die eigentliche handwerkliche Produktion beginnt mit der fachgerechten Zerlegung. Dabei wird das Fleisch von erfahrenen Mitarbeitern mit gekonnt geführten Schnitten vom Knochen gelöst und sorgfältig zugeschnitten, wobei evtl. überflüssiges Fett oder Sehnen entfernt werden. Gleichzeitig wird für jedes Teilstück bestimmt, wofür es sich im weiteren Produktionsverlauf am besten eignet. All dies erfolgt in gekühlten Räumen und unter strengsten Hygieneauflagen, um auch hier maximale Sicherheit gewährleisten zu können.

WURSTEREI

Herzstück unseres Produktionsbetriebes ist die Wursterei. Hier erst wird das zuvor portionierte Fleisch nämlich zu den verschiedenen Wurst- und Schinkenspezialitäten weiterverarbeitet. Dies geschieht immer mit Leidenschaft für kompromisslose Qualität, mit viel handwerklichem Können und unter Einsatz modernster Technik. Südtiroler Spezialitäten von Max Siebenförcher werden ausschließlich nach traditionellen Rezepturen und mit individuell abgestimmten Gewürz- mischungen hergestellt. Dies sorgt für das unvergleichliche Geschmackserlebnis, das Kenner so schätzen und das uns im Verlauf der Jahre unzählige Preise und Auszeichnungen eingebracht hat.

SPECKPRODUKTION

Für unseren „Südtiroler Speck g.g.A.“ werden nur magere, vollfleischige Schlegel verwendet, die den strikten Vorgaben des Südtiroler Speckkonsortiums entsprechend veredelt werden. Nach dem fachgerechten Zuschnitt werden diese mit Gewürzen, Bergkräutern und Salz von Hand eingerieben und 3 Wochen lang gepökelt. Nach der traditionell milden Kalträucherung über harzarmen Buchenholzspänen reift der Speck anschließend für durchschnittlich 5 Monate bei kontrollierter Temperatur. Dabei kommt auch das bei uns vorherrschende Mikroklima zum Tragen, da der Speck unter diesen Bedingungen sein feines und würziges Aroma optimal ausbilden kann.

VERPACKUNG

Was so aufwendig produziert wurde, muss auch entsprechend geschützt werden! Damit die vielen verschiedenen Wurst- und Schinkenspezialitäten möglichst lange ihr unverwechselbares Aroma behalten und unversehrt zu unseren Kunden gelangen, werden diese in speziellen Aromaschutzpackungen verpackt.
Dass dies unter strengsten Hygieneauflagen in stets gekühlten Arbeitsräumen geschieht, ist dabei genauso selbstverständlich, wie die Tatsache, dass jeder Charge eine sogenannte Lotto-Nummer zugeteilt wird, um jederzeit die vollständige Rückverfolgbarkeit eines jeden einzelnen Produktes gewährleisten zu können. Neben den Kontrollen durch unsere Mitarbeiter bürgt auch hier der Einsatz modernster Technik für zusätzliche Sicherheit.

VERSAND

„Cool bleiben“ heißt es für die Qualitätserzeugnisse von Max Siebenförcher auch unmittelbar vor und während des Versands. Eine lückenlose Kühlkette ist nämlich das oberste Gebot beim Transport temperaturempfindlicher Frischeprodukte wie Fleisch- und Wurstwaren, weshalb auch unsere Logistikpartner akribisch darauf achten.
Doch bevor Wurst, Schinken und andere Spezialitäten von Meran aus ihren Weg zu den Kunden antreten, werden diese mit Hilfe moderner EDV-Systeme erfasst, verwogen und etikettiert.